Freitag, 7. Juli 2017

Be Uniquely You. Warum andere kopieren nichts bringt

Be Uniquely You. Warum andere kopieren nichts bringt


Ja, es gibt sie, diese Themen, mit denen man sich als Blogger früher oder später auseinandersetzen muss. Kopiert werden ist eines davon. Und genau darum geht es heute. Wir alle kennen sie, diese Personen, die meinen, alles nachmachen zu müssen.


Kopiert werden ist ja irgendwie immer so eine Sache. Wo beginnt es überhaupt? Diese Frage stellt man sich spätestens dann, wenn man selbst bloggt, wohl des Öfteren, spätestens aber dann, wenn man selbst kopiert wird. Ich jede jetzt mal nicht davon, dass Bilder oder gar ganze Blogs geklaut und per Copy- and Paste kopiert werden, sondern von der Person, die hinter dem Blog steht, ihrer Persönlichkeit und ihrem Stil.

Die Grafikdesignerin in mir sagt zwar, dass man das Rad nicht neu erfinden kann und irgendwo auf der Welt hat irgendjemand vielleicht schon ähnliche Texte, Ideen, Bilder, etc. gehabt und hat es mit Sicherheit auch schon gegeben. Man kann nun aber auch wirklich nicht alle Blogs oder Instagram- Accounts, die es zu einem Thema gibt, anschauen, um zu sich zu vergewissern, dass es wirklich die eigene Idee ist. Vielmehr dient das Stöbern in eben diesen ja auch dazu, sich selbst inspirieren zu lassen. Auch ich hole mir so gerne neue Inspirationen für neue Ideen. Dasselbe gilt auch für Blogposts. Ähnlichkeiten in Dekoarrangements lassen sich hier leider dann nicht vermeiden, wichtig ist nur, dass man auch sieht, dass die Person, dann doch eine andere ist (wobei ich ja gestehen muss, dass ich bei vielen Accounts bei Instagram, die alle Gegenstände posten und alle ihre Bilder geweißt haben, nie viel Unterschied bemerke, aber vielleicht geht Euch das ja nicht so).

Blogposts sind dann wieder eine andere Sache. Auch ich lasse mich in diesem Fall gerne inspirieren (aber das tun wohl viele Blogger oder Journalisten). Unter Umständen findet sich ja sogar ein Thema auf einem anderen Blog, zu dem auch ich eine Meinung habe, am Besten eine andere als der Blogger mit dem eigentlichen Post. Dann kann ich das Thema natürlich bei mir aufgreifen und eventuell sogar auf den anderen Blog verlinken.

Doch wie sieht es unter Freundinnen aus, vor allem, wenn der Geldfaktor hinzukommt?

Freundin 1, Abitur, selbständig und erfolgreich

Sie hat Abitur, Ausbildung und zwei Studiengänge abgeschlossen. Direkt nach dem Studium hat sie sich selbständig gemacht und da sie bereits vorher in dem Bereich war, kam auch der Erfolg und die damit einhergehende finanzielle Freiheit schneller.

Freundin 2, Hauptschule, arbeitet über Zeitarbeitsfirmen

Sie hat Hauptschulabschluss und als Verkäuferin gearbeitet, arbeitet nun aber mehr über Zeitarbeitsfirmen. Kennengelernt haben sich beide über ein anderes Hobby und sich auch gut verstanden. Leider ist sie etwas wenig kreativ, was eigene Ideen betrifft.

Natürlich reden beide auch bei gemeinsamen Treffen mal über ihre Jobs. Freundin 1 freut sich, als sie hört, dass Freundin 2 endlich einen Festvertrag bei einer Firma bekommen hat. Als Freundin 1 dann noch ein wenig berichtet, wie es so läuft, bricht aus Freundin 2 heraus: "Ich glaube, das mache ich jetzt auch."

Ein paar Tage später hat Freundin 1 einen neuen Follower bei Instagram und schaut, wie sie es immer tut, erst einmal auf das Profil. Dabei stellt sie fest, dass es ihre Freundin ist mit neuem Account und Link zu neuem Blog. Die Fotos auf dem Account sehen genau so aus, wie ihre und auch der Blog ist genau so aufgebaut, wie ihr eigner. Erst einmal will sie daraufhin ihre Freundin ansprechen, die daraufhin nur meint, das wäre ok, sie wären schließlich Freundinnen. Dann aber macht Freundin 2 plötzlich noch alle anderen Sachen, wie die Zusatzausbildung, nach und twittert das. Freundin 1 erfährt das nur darüber und bittet noch einmal, die gleichen Sachen zu löschen und durch andere zu ersetzen. Da Freundin 2 immer noch nicht will, blockiert Freundin 1 sie und löscht sie überall. Kurz danach sind auch Blog und Account von Freundin 2 weg und der Friede kehrt wieder ein.

Wenn Freundin 2 nicht ganz offensichtlich hier versucht hätte, ihre Freundin zu kopieren, um auch den Erfolg zu haben, hätte die Geschichte wohl ein anderes Ende genommen.

Wie sieht es bei Euch aus? Wie denkt Ihr darüber? Seid Ihr schon einmal kopiert worden?

XoXo, Ira Jade








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen