Freitag, 14. April 2017

(Kolumne; Blogparade): #bloggerliebe

#Bloggerliebe

Kolumne; Blogparade

Heute geht es in meiner Kolumne einmal um das Thema #Bloggerliebe. In der letzten Zeit habe ich viel zu oft gehört, dass teilweise ein richtiges Bashing unter Bloggern stattfindet und ich denke immer mehr, wir sollten unsere Arbeit an unseren Blogs und die Arbeit der anderen Blogger viel mehr schätzen. Letztendlich bringen die negativen Einstellungen gegenüber anderen gar nichts. Daher habe ich mich kurz entschlossen, entschieden, bei Stefanie von Lesen/Leben/ Lachen an dieser Blogparade 
teilzunehmen. Die Teilnahme ist übrigens noch bis zum 15.04. möglich.


Doch wo beginne ich jetzt am Besten mit #bloggerliebe? Berichte ich darüber, wie ich meine Liebe zum Bloggen entdeckte? Oder erzähle ich von meinem schönsten Erlebnis? Oder stelle ich Euch vielleicht einfach mal meine Lieblingsblogs vor? Vielleicht beginne ich ganz am Anfang, und zwar damit, wie ich meine Liebe zum Bloggen entdeckte. Dann sehen wir schon, wo uns das hinführt.

Wie ich meine Liebe zum Bloggen entdeckte

Alles begann am 16.06.2013, also vor knapp 4 Jahren, als ich mich entschied, meinen Buchblog Jade and her Books ins Leben zu rufen. Wie vermutlich bei vielen anderen war es auch bei mir so, dass ich  unter meinen Freunden viele hatte, die bereits einen Blog hatten und so fasste auch ich den Entschluss, mich einmal im Bloggen zu versuchen. Jade and her Books ist also, wenn Ihr so wollt, mein Blogbaby. Im Laufe der Zeit machte mir das Bloggen dann immer mehr Spaß und im Endeffekt wollte ich das Bloggen dann auch auf andere Bereiche, die mir wichtig sind, auszudehnen. Da fing dann auch die Überlegung an, ob ich nicht auch den Blog gleich so aufziehen sollte, dass ich auch beruflich machen kann. Mittlerweile habe ich nun mit dem Buchblog, dem Autoren- und Fotografieblog Jade Night und diesem hier drei Blogs an zwei weiteren arbeite ich gerade noch. 

Natürlich waren auch einige schöne Erlebnisse, die ich bereits mit dem Bloggen gemacht habe, nicht ganz unschuldig an meiner Liebe zum Bloggen. Dazu zählen nicht nur anfänglich die Messebesuche der Buchmesse, sondern auch Treffen und das Kennenlernen und die daraus resultierenden Freundschaften mit anderen Bloggern. Nicht zu vergessen sind hier auch die Stammtische von Ankas Geblubber in Stuttgart, wenn es sich mal wieder um Bücher drehte. Mittlerweile bin ich Leserin von einigen tollen Blogs, die ich im Laufe der Zeit für mich entdeckte, dass ich denke, ich werde Euch meine Lieblingsblogs einmal in verschiedenen Reihen vorstellen. Dann kommt auch keiner meiner Lieblingsblogs zu kurz.

Wie sieht es bei Euch aus? Wenn Ihr auch bloggt, wie ist Eure Liebe zum Bloggen entstanden? Welche schönen Erfahrungen verbindet Ihr damit?

XoXo, Ira Jade








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen