Montag, 20. März 2017

My little Box - #nofilter

 My little Box - #nofilter


Viele Boxen ich nicht mehr im Abo. Bei vielen gibt es einfach zu oft Produktüberschneidungen oder sie können mich aus verschiedenen Gründen nicht überzeugen. Jedoch habe ich die My little Box nun seit ca. einem Jahr und sie überzeugt mich jedes Mal aufs Neue. Das Prinzip ist ähnlich dem 
der anderen Beautyboxen, jedoch kommt diese Box ursprünglich aus Paris und hat beinhaltet dadurch 
unter anderem auch andere, französische Produkte, sowie eigene. Ferner beinhaltet sie neben den
Beautyprodukten auch immer zwei Lifestyleprodukte. 


Am Samstag kam nun endlich meine My little Box vom März an. Das Thema dieses Mal war #nofilter. Im oberen Bild seht Ihr schon einmal alle Produkte im Überblick.

Anders als normalerweise waren die Produkte nicht in einer Box verpackt, sondern in dem Beutel,
den Ihr oben sehen könnt. Die Idee finde ich persönlich sehr schön, mal etwas anderes als das herkömmliche Boxendesign. Da darin auch sehr viel Platz ist, werde ich ihn wohl verwenden, um
darin Kosmetik zu verstauen. Auch das obligatorische Heft war wieder mit von der Partie. Dieses Mal geht es unter anderem um Tipps für schöne Haut.


Natürlich gab es auch wieder diese  schöne Spruchkarte in A5. Dieses Mal steht darauf "You were born to be real not to be perfect". Mir persönlich gefällt dieser Spruch ja sehr gut.



















Das zweite Lifestyleprodukt, dass dieses Mal in der Box war, ist dieser Handyring. Diese Dinger sieht man ja mittlerweile recht häufig und an meinem alten Gerät hatte ich auch schon. Dadurch kann man das Handy aufstellen oder auch besser festhalten. Da mein Handy aber schon eine schöne Hülle hat, bin ich noch nicht sicher, ob ich diesen Ring benutzen werde. Vielleicht mache ich ihn auch an mein privates Handy.












So, kommen wir nun aber zu den Beautyprodukten, die in dieser Box enthalten waren.


 Hier wäre dieser schöne Brush für Make- Up. Dieser kommt aus der eigenen Produktpalette der Box und fühlt sich oben an den Borsten sehr gut an. Ich bin gespannt, wie er in der Handhabung ist.



















Auch dieser Nagellack in der Farbe Nude war in der Box enthalten. Dieser entstammt ebenso wie der Brush der eigenen Palette an Beautyprodukten. Zwar finde ich ihn sehr schön, aber da ich bereits seit längerer Zeit Gelnägel habe und diese auch regelmäßig machen lasse, werde ich ihn wohl weitergeben.
















Auch dieses Bodypeeling von Jil Sander war in der Märzbox enthalten. Gerade jetzt im Frühling kann man solche Peelings gut benutzen, um  die Haut ein wenig mehr zu reinigen. Daher freue ich mich schon darauf, dieses Peeling in der nächsten Zeit zu testen. 















Zu guter Letzt war auch noch dieses Pink Perfect Creme von der Firma Erborian in der Box enthalten. Bei der Firma handelt es sich um eine koreanische Firma. Da koreanische Hautpflegeprodukte ja momentan sehr beliebt sind und ich auch schon häufiger mit dem Gedanken gespielt habe, mir welche zu besorgen, um sie für Euch zu testen, freue ich mich natürlich besonders über dieses Produkt.













Alles in allem finde ich, dass das Motto #nofilter mit dieser Box perfekt umgesetzt wurde und mir
gefällt diese Box wirklich sehr.
 Ich freue mich darüber, diese Produkte nun zu testen. Einige Testberichte werden dann in Kürze folgen.

Kenn Ihr die My little Box schon? Falls Ihr sie auch habt, wie gefällt Euch diese Box? Wenn Ihr jetzt neugierig geworden seid, könnt Ihr Euch auf der Homepage der My little Box näher informieren.
Ein Abo ist monatlich kündbar und kostet 17,50 Euro. 

XoXo, Ira Jade




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen