Dienstag, 21. März 2017

(Fitness): Einfach mal abschalten

Einfach mal abschalten 

oder warum es wichtig ist, den Kopf zu freibekommen

Kennt Ihr das Gefühl, wenn einem alles zu viel wird und man einfach nur noch den Kopf freibekommen möchte? Dieses Gefühl hatte ich sehr oft in der letzten Zeit. Was mir immer dabei hilft, zu mir selbst zu kommen, ist Sport. 






































Entweder gehe ich dann joggen oder ins Fitnessstudio. Allerdings hilft mir das Joggen dann mitunter eher. Wenn ich bei mir in der Nähe im Wald oder im Kurpark jogge, komme ich eher zu mir, der Kopf wird wieder freier, denn ich konzentriere mich auf das Lauftempo und auch die frische Luft
und das frische Grün, das sich so langsam zeigt, lenken mich ab. 

Im Fitnessstudio habe ich dagegen manchmal auch das Gefühl, meine Gedanken ordnen zu können. Durch die anderen Menschen und die Raum-lauft kann ich dann nicht unbedingt gut durchatmen. 
Geht Euch das auch manchmal so?



Vielleicht liegt es aber auch am Frühling, der sich manchmal auch schon recht deutlich zeigt, dass ich an manchen Tagen auch lieber an der Luft den freibekommen möchte.





Wenn es dann allerdings mal zu extrem wird und ich das Gefühl habe, es erdrückt zu werden, gehe ich doch lieber ins Fitnessstudion. Schließlich kann ich dort je nach Lust und Laune auch mal härter trainieren. 


Wie sieht das bei Euch aus? Habt Ihr auch manchmal das Gefühl, den Kopf freibekommen zu müssen? Was hilft Euch beim abschalten? Mögt Ihr überhaupt Sport?


XoXo, Ira Jade

Outfit: Leggins: Nike; Schuhe: Nike; Shirt: Twintip; Sweatshirt: Gymqueen

Kommentare:

  1. Hallo Ira Jade :)
    Sport und vor allem joggen mag ich auch sehr gern. Noch mehr hilft mir allerdings Serien gucken zum abschalten :)
    Viele Grüße
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juli,

      oh ja, Serien schaue ich auch sehr gerne, um abzuschalten. Da kann man doch die Welt gut vergessen.

      Liebe Grüße,
      Ira Jade

      Löschen