Montag, 16. Januar 2017

Tik Tok - Always in time with the IWatch


Tik  Tok - Always in time with the IWatch 


Zeit is ticking away. Gerade an extrem stressigen Tagen oder auf Geschäftsreisen verfliegt die Zeit
heute sehr schnell und um irgendwie die Zeit im Blick zu haben, dafür gibt Armbanduhren. Die gibt es mittlerweile in rauen Mengen. Aber mittlerweile gibt es nicht nur die normalen Armbanduhren, nein, auch die Smartwatches wie die IWatch von Apple wird heute immer saisonfähiger.





Als mir vor einiger Zeit meine alte Uhr kaputt ging, sah ich mich gezwungen, mir eine neue Uhr 
zu kaufen. Ich entschied mich sehr schnell für eine IWatch von Apple. Ursprünglich wollte ich eine Uhr mit Gliederarmband haben, da mir dieses aber nicht so gefiel, habe ich mich für die mit dem Millanaise- Armband entschieden. Danach stand ich vor der Frage nach der Größe. Auch hier war die Wahl schnell gefallen: auf die mit 42 mm Durchmesser, 38 mm waren mir dann doch ein wenig zu klein.

Die Konfiguration

 Die Konfiguration war sehr einfach, da ich die Uhr einfach mit meinem IPhone koppeln musste. Hierzu rief ich in meinem IPhone die App für die Uhr auf, klickte auf "Koppeln" und schon ging alles wie von Zauberhand. Auch meine Apps, die ich auf dem IPhone hatte und die auch eine IWatch- Funktion hatten, konfigurierten sich automatisch.

Auch meine Mailaccounts und der Kalender konfigurierten sich, sodass mir meine Mails und Nachrichten nun auch immer auf der Uhr angezeigt werden. Ebenso kann ich über die Funktion "Musik" meine komplette Datei anzeigen. Dies funktioniert hier auch wie überall über die Cloud. Für das Abspielen brauche ich allerdings Bluetooth- Kopfhörer, die ich ohnehin für das IPhone schon hatte. Auf diese Weise brauche ich auch mein Handy nicht mehr immer aus der Tasche zu holen, da ich mit dem Kopfhörer auch direkt über die Uhr telefonieren kann oder über die eingehenden Anrufe zumindest informiert bin. Die einzige App, die ich sowohl auf der Uhr als auch auf dem Handy deaktiviert habe, ist übrigens die "Aktivitäten"- App, mit der ich meine sportliche Aktivität messen kann. Da ich aber einen Fitnesstracker habe, ist diese App für mich auch nicht wirklich wichtig.






Veränderungen der Uhr


Selbstverständlich lässt sich die Uhr auch nach Belieben verändern. Einerseits kann man je nach Lust und Laune fast täglich das Display verändern, da die Uhr hierzu verschiedene Möglichkeiten besitzt. Man kann zum Beispiel ein eigenes Foto einstellen, oder eine der bereits voreingestellten Hintergründe nehmen. Ich selbst verwende in der Regel die Themes "Bewegung" und da als angepasst die Quallen (weiterstellen zu Unterthemen innerhalb eines Themes könnt Ihr übrigens über das Rad an der Seite), dann noch Astronomie oder Solar. Das Theme mit den Quallen seht Ihr auf dem Eingangsbild. 


 Hier und auf den nächsten beiden Bildern zeige ich Euch das Theme "Astronomie".
















































Auf diesem Bild ist das Theme "Solar" abgebildet. Außer Datum und Uhrzeit wird einem hier noch der Verlauf der Sonne mit Auf- und Untergang angezeigt.




















 Auf den letzten beiden Bildern ist nun noch der Hintergrund "Zeitraffer" zu sehen. Hier hat man die Wahl zwischen verschiedenen Städten und einer Landschaft. Als Parisfan und Asienfan verwende ich natürlich einmal gerne Paris, aber auch Honkong nehme ich gerne.









































Sollte ich nun irgendwann mal den Look meiner Uhr komplett verändern wollen, kann ich ganz einfach mit einem Druck auf der Rückseite mein derzeitiges Armband, das sich übrigens mit Magnet verschließen lässt, abmachen und durch ein anderes austauschen. Hierzu ist nicht mal Werkzeug nötig. Armbänder gibt es für diese Uhren übrigens in sehr vielen Variationen: Leder, Plastik (Sportedition) und natürlich auch in vielen Farben.   Hin und wieder muss der Akku der Uhr zwar auch mal aufgeladen werden, aber auch das ist kein Problem mit dem mitgelieferten Netzteil und es geht auch recht schnell. Wenn ich mal Akku sparen will, kann ich auch die Uhr einfach auf Flugmodus schalten. Auf Geschäftsreisen kann ich sie übrigens auch als Wecker benutzen.

Alles in allem liebe ich meine IWatch wirklich sehr und will seitdem auch keine andere Uhr mehr tragen. 

Habt Ihr eine IWatch? Oder habt Ihr schon mal mit dem Gedanken gespielt, Euch eine Smartwatch zu kaufen? Falls Ihr auch Erfahrungen habt, lasst es mich doch gerne wissen.


XoXo, Ira Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen