Samstag, 10. Dezember 2016

Mein Berlin. Reisebericht

Mein Berlin

Reisebericht


Heute möchte ich ein wenig über meine Reise nach Berlin, wo ich ja anlässlich der Glossycon am 03.09. hinreiste, berichten.


Berlin ist meine Stadt, definitiv. Berlin hat geschafft, was Frankfurt in 30 Jahren und Hamburg in ebenso langer Zeit nicht geschafft hat. Frankfurt und ich, Hamburg und ich, das passt einfach nicht. Berlin ist wie ich, es lässt sich nicht wirklich in eine Schublade pressen. Die Stadt ist immer irgendwie ein bisschen sie selbst. Um so mehr freute ich mich, als ich am 02. September endlich wieder nach Berlin konnte. Der Anlass war die Glossycon, die dort am 03.09. stattfand.


Als ich morgens in Frankfurt abreiste, war es grau, aber bis ich Berlin am Nachmittag erreichte, schien bereits die Sonne und es war dort angenehm warm. Nachdem ich im Hotel eingecheckt hatte, begab ich mich erst einmal zum Alex, der, wie sich herausstellte, mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln, nur knapp 12 Minuten entfernt war und da das Hotel in Mitte von zwei U- Bahnhaltestellen lag, ging es wirklich sehr schnell, bis ich dort war.
























Da ich von der Fahrt doch etwas k.o. war, beschloss ich, mich an diesem mir noch verbleibenden Nachmittag erst einmal treiben zu lassen.
Am Samstag ging es dann direkt nach dem Frühstück für mich erst einmal zur Mercedes- Benz- Arena, die ebenfalls mit U-  Bahn und Tram sehr schnell zu erreichen war. Dort fand schließlich die Glossycon statt und da sich bei solchen Events ja bekanntermaßen immer sehr schnell lange Schlangen vor dem Einlass bilden, wollte ich dann doch lieber frühzeitig dort sein. Da ein ausführlicher Bericht an dieser Stelle aber den Rahmen sprengen würde, wird es zu dem Event noch einen ausführlichen, gesonderten Bericht geben.


                                                                     












Da ich doch relativ lange auf der Glossycon verweilte, habe ich am Samstag leider nicht mehr so viel unternehmen können. Den Stadtausflug hatte ich mir dann einfach für Sonntag aufgehoben. 
 Leider blieb mir nur der Sonntag, um noch Fotos zu machen und die Stadt ein wenig zu genießen, den bereits am Montag fuhr ich wieder zurück. Bei mir hat der Abschied allerdings Herzschmerz verursacht und nun freue ich mich darauf, hoffentlich bald wieder nach Berlin zu können, in eine Stadt, die mehr mir entspricht, als ich es je für möglich gehalten hätte.




































                                                                                            
                         
















































XoXo, Ira Jade

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen