Samstag, 10. Dezember 2016

Cozy Time with Tea and Books

Cozy Time with Tea and Books

Die Weihnachtszeit ist auch Gemütlichkeit und ich verbringe sie auch gerne mal mit einem guten Buch und einem Tee oder Kaffee. Vielleicht geht es ja dem einen oder anderen von Euch auch so und daher gibt es heute neben einer Teeempfehlung auch gleich meine Buchtipps für diese Jahreszeit.
img_1983













Ich habe gleich mehrere Buchtipps für Euch. Insgesamt erstrecken sie sich über die Genres Roman,  Dark Fantasy und Horror, sodass bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei ist.
Beginnen wir doch einmal mit dem Roman „Dash und Lillys Winterwunder“ der Autoren Rachel Cohn und David Levithan.

„DASH UND LILLYS WINTERWUNDER“

Dash Lilys Winterwunder von Rachel Cohn
Dash Lilys Winterwunder von Rachel Cohn


Quelle: cbt
Dieses Buch handelt von den beiden Teenagern Dash und Lilly, die sich eigentlich eher durch Zufall, also mit Hilfe eines Notizzettels, der in einem Büchereibuch versteckt ist, kennen. Sie schreiben sich gegenseitig Botschaften auf den Zettel, Träume oder schicken den jeweils anderen an ihre Lieblingsorte. Doch werden sie am Ende trotzdem genug Mut aufbringen, sich einmal von Angesicht zu Angesicht zu treffen? Die Geschichte nimmt uns mit auf eine Reise in das winterliche Manhattan kurz vor Weihnachten. Dadurch, dass die einzelnen Kapitel jeweils aus der Sicht von Dash oder Lilly geschrieben sind, lernt der Leser beide recht gut kennen. Zwar ist es eigentlich ein Jugendbuch, aber definitiv auch für jedes Alter geeignet. Weitere Informationen findet Ihr beim Verlag und auf meinem Blog.

„KISS ME IN NEW YORK“

Das zweite Buch ist „Kiss me in New York“ von Catherine Rider. Ähnlich wie „Dash und Lillys Winterwunder“ spielt auch dieses im winterlichen New York. 
Kiss me in New York von Catherine Rider
Kiss me in New York von Catherine Rider

















Quelle: cbt
Die junge Charlotte hat sich kurz zuvor von ihrem Freund und sitzt nun an Heiligabend in JFK Flughafen, wo sie auf ihren Flug zurück nach London geht. Ihr Auslandsjahr ist zu Ende und sie möchte zu ihrer Familie zurück. Anthony wird auf dem Flughafen von seiner Freundin abserviert und kurz entschlossen beschließen die beiden, New York gemeinsam zu erobern. Doch wird es ihnen gelingen, ihre Trennungen zu verarbeiten? Und was bringt der Heiligabend für die beiden? Durch die schöne flüssige Erzählweise konnte ich mich gut in die beiden hineinversetzen und auch dieses Buch ist eigentlich mehr als nur ein Jugendbuch.  Wenn Ihr lockere, leichte Lektüre sucht, seid Ihr mit beiden Büchern bestens bedient. 

„KRAMPUS“

„Krampus“ von Brom ist nun einmal ein ganz anderes Buch als die beiden oberen. Es lässt sich in das Genre Dark Fantasy einordnen. Der Autor arbeitet als Illustrator und hat mehrere Bücher veröffentlicht. Seine Bilder lassen sich ebenfalls der Dark Fantasy zuordnen. Doch warum erzähle ich Euch das alles? Ganz einfach: Dieses Buch ist vom Autor ebenfalls illustriert worden und besticht schon allein dadurch.
In der Geschichte selbst geht es um Krampus, der einst Herr des Julfestes war und von Sankt Nikolaus eingesperrt wurde. Nun wurde er aber befreit, von einem mittellosen Musiker. Nach seiner Befreiung bringt er erst einmal ein Chaos über die Weihnachtszeit. Besonders gut an dieser Geschichte hat mir persönlich gefallen, dass hier Mythen und Legenden zu einem geschichtlichen Epos geworden sind, die den Leser durch verschiedenen Wendungen immer wieder aufs Neue fesseln. Für weitere Informationen schaut auch mal bei dem Verlag vorbei.

„CHRISTMASLAND“

Jetzt habe ich noch einen Horrorroman für Euch, denn vielleicht mag ja der eine oder andere von Euch auch solche Literatur in der Weihnachtszeit. Entschieden habe ich mich hier für Christmasland von Joe Hill.
Christmasland von Joe Hill
Christmasland von Joe Hill


















Quelle: Heyne
Die Geschichte handelt von Charlie Manx, der mit Hilfe seines Autos Kinder in ein Land entführt, in dem ewig Weihnachten sein soll, das „Christmasland“. Auch die junge Vicky ist eines dieser Kinder. Doch Vicky ist ein sehr spezielles Kind: sie hat eine Gabe. Sie findet alle verlorenen Dinge wieder, indem sie über eine Holzbrücke radelt. Und sie ist das einzige Kind, dass es schafft, Charlie zu entwischen. Doch eines Tages nimmt er ihr das wichtigste in ihrem Leben. Sie will es wiederfinden. Unbedingt. Und sie will Charlie vernichten. Um jeden Preis. Wird ihr das überhaupt gelingen? Für mich persönlich war dieses Buch etwas völlig anderes, als alle anderen Weihnachtsbücher. Da ich aber gerne Horrorthriller lese, auch in der Weihnachtszeit, ist für mich ohnehin ein absolutes Muss gewesen. Mich hat dieses Buch von Anfang an gepackt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Vielleicht gibt es ja auch unter Euch den einen oder anderen oder die eine oder andere, die gerne mal solche Literatur in der Weihnachtszeit ließt. Für weitere Informationen schaut doch auch gerne beim Verlag vorbei.

Doch nicht nur Bücher gehören für mich zur Gemütlichkeit in dieser Zeit dazu. Auch ein Heißgetränk darf nicht fehlen. Eigentlich bin ich ja nicht die größte Teetrinkerin, ich bevorzuge Kaffe, doch einen Tee mag ich dann doch sehr gerne zur Weihnachtszeit: Hierbei handelt es sich um Obstwiese von Lebensbaum. Für mich passt dieser Tee sehr gut in diese Saison, allein schon durch die Kombination Apfel mit leichter Zimtnote. Beides sind Geschmäcker und Gerüche, die ich durchaus mit Weihnachten verbinde. Ich kann ihn Euch nur wärmstens empfehlen.
So, das waren dann meine Buchtipps und meine Teeempfehlung? Wie sieht es bei Euch aus? Mögt Ihr Tee? Oder bevorzugt Ihr lieber Kaffee? Habt Ihr ebenfalls eine Empfehlung? Oder Buchtipps? Kanntet Ihr eines von meinen vorgestellten Büchern oder seid Ihr jetzt neugierig geworden? 
XoXo, Ira Jade

Weitere Beiträge zum dem Thema „Cozy Time with Tea and Books“ findet Ihr auf folgenden Blogs:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen