Freitag, 14. Oktober 2016

(Kolumne): Ende und Neuanfang

Ende und Neuanfang

Kolumne

Manchmal sind wir traurig, wenn eine Sache oder ein Lebensabschnitt zu Ende geht; manchmal auch froh. Doch ist ein Ende wirklich immer ein Ende oder können wir ein Ende nicht auch als eine Chance auf einen Neuanfang begreifen? Vielleicht bekommen wir so sogar die Chance darauf, eine Sache zu beginnen, die uns wirklich oder noch viel mehr am Herzen liegt.







































Wir kennen es alle: ein Lebensabschnitt oder ein Projekt sind zu Ende. Gerade bei Lebensabschnitten sind wir oft einerseits traurig, da dieses Ende auch bedeutet, die liebgewonnenen  Gewohnheiten aufzugeben und vielleicht auch Familie oder Freunde zurücklassen zu müssen. Andererseits sind wir gerade bei solchen Momenten aber oft auch glücklich: eine Sache ist geschafft und man kann etwas Neues, in der Regel völlig Unbekanntes beginnen. Das weckt gleichzeitig auch Neugier und Vorfreude auf den Neubeginn. Wir stellen uns Fragen wie „Wie wird es werden?“, „Werden wir es schaffen?“, „Wie sind die Menschen, denen ich begegnen werde?“. Zwar weckt das oft auch Ängste, aber gleichzeitig eben auch die Vorfreude auf das Neue, das Unbekannte. Gerade, wenn bei einem Lebensabschnitt oder dem Ende eines Projekts ein Ortswechsel ansteht, kommen bei einem oft diese Zweifel, ob man es schaffen kann.















Ein Beispiel: Letztes Jahr machte ich mein Abschluss an der Uni. Ursprünglich hatte ich vor, noch zu promovieren, was sich dann aber zerschlug, weil der Professor mein Thema doch nicht so annehmen wollte, wie erst versprochen. Außerdem passte ihm meine Einstellung nicht, außerhalb der Uni zusätzlich arbeiten zu wollen und nicht auf Stipendien oder Graduiertenkollegs  zurückgreifen zu wollen. In der Hinsicht stand ich einmal mehr vor dem Ende eines Lebensabschnitts. Ich entschied mich dann, mich als Bloggerin, Bog Coach, Social Media Managerin, Grafikdesignerin und Journalistin selbständig zu machen und mittlerweile bin ich zufrieden damit und es läuft auch gut. So gesehen war das Ende die Chance auf einen Neubeginn und auch die Chance auf etwas, dass ich wirklich wollte und mit dem ich auch Erfolg habe.














Daher denke ich, wir sollten nicht allzu enttäuscht sein, wenn etwas zu Ende ist. Wir sollten dieses Ende vielmehr als eine Chance auf einen Neuanfang sein. Natürlich dürfen wir in dieser Hinsicht auch einmal Zweifel haben oder vielleicht sogar Angst davor, aber wir sollten uns davon nicht gefangen nehmen lassen.

Wie denkt Ihr darüber, wenn eine Sache oder Lebensabschnitt zu Ende ist? Ist sie für Euch eher die Chance auf etwas Neues?
XoXo, Ira Jade

Hose: Asos; Blazer: Asos; Bikerjacke: Asos; Body: Asos; Ankle Boots: Asos; Kette: Mirina Collection; Tasche: Karl Lagerfeld

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen